Diskussion über Rainers "Meinungsfreiheit"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Diskussion über Rainers "Meinungsfreiheit"

Beitrag von Admin am Di 26 Mai 2015 - 19:58



Zuletzt von Admin am Do 11 Jun 2015 - 11:53 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://meinungsfreiheit.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Rainers "Meinungsfreiheit"

Beitrag von Admin am So 31 Mai 2015 - 21:00

Admin schrieb:
krone.at/forum

31.05.2015, 18:09
ZITAT von »semipalatinsk«
Na, die FPÖ wird halt mit 27% in der Opposition sitzen (im Burgenland mit 15%) …
ZITAT Ende


in der opposition ist die gestärkte FPÖ eben noch gefährlicher, genosse informant.
und treibt wie immer die spövp vor sich her, besonders in der dazuwandererfrage.

bis es zur nicht mehr verhinderbaren mitregierung reicht.

vielleicht wird dann wieder das zeitgeist-multikultiheftl "profil" in dunkelbrauner traueraufmachung erscheinen.
das "profil" eines rainer, der von der kontrollierten und überwachten meinungsfreiheit träumt.


Zuletzt von Admin am Mo 1 Jun 2015 - 16:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://meinungsfreiheit.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Rainers "Meinungsfreiheit"

Beitrag von Admin am Mo 1 Jun 2015 - 16:26

Samstag, 30. Mai 2015, 09:34

Ich bin für die Beibehaltung der Anonymität.
Und irgendwie ist man ja nicht wirklich anonym wenn man unter einem Pseudonym postet, denn einerseits verlangen die Betreiber diverser Websites deinen Namen und deine Email Adresse damit du überhaupt Zugang bekommst. (Zugegeben, das kann man auch fälschen).
Anderersdeits gibts ja noch die ID des Gerätes mit dem man postet.
Da kann man zurückverfolgen wer was postet und infolge schwerer Verstösse auch meist den Poster ausfindig machen um ihn zur Rechenschaft zu ziehen.
Das ist ausreichend!
Jetzt zu verlangen dass Jeder seinen Namen preisgeben muss ist nur ein weiterer Schritt hin zum gläsernen Menschen und deshalb strikt abzulehnen.
Den gläsernen Menschen wünschen sich nur demokratiefeindliche Kräfte, denn er steht für totale Überwachung und Kontrolle der Individuen!

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://meinungsfreiheit.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Rainers "Meinungsfreiheit"

Beitrag von Admin am Do 11 Jun 2015 - 10:30


"Vor kurzem hat profil mit lautem Mediengetöse die Klarnamenpflicht auf der eigenen Homepage eingeführt. Die futurezone hat dazu schon einen sehr präzisen Beitrag geschrieben, wie lächerlich die technische Umsetzung dieser Pflicht ist. Das hält freilich weder Herrn Rainer noch profil davon ab, sich zur Netzgouvernante aufzuspielen."

http://www.baeck.at/blog/2014/05/12/Christian-Rainer-medialer-Aristokrat/

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://meinungsfreiheit.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Rainers "Meinungsfreiheit"

Beitrag von Admin am Mo 15 Jun 2015 - 13:07

Admin schrieb:
krone.at/forum

Sogar dem rosa Blattl sind die Schnapsideen eines Rainer (vom Zeitgeist-Multikultiheftl "profil") nicht geheuer.

http://derstandard.at/2000005531589/Das-…ymitaet-im-Netz

Der beflissene, voreilige und gedankenlose Rainer hat ein paar Probleme gar nicht bedacht/nicht zur Kenntnis genommen:

Wie seine Klarnamenwirtschaft aussieht, kann jeder in profil.at bewundern.
Einfach bizarr und lächerlich.

Wie verhindert man absichtlichen Identitätsdiebstahl?

Gleichlautende nicks werden schon beim Anlegen verhindert.
Wie ist das mit "Franz Maier"?
Adresse/Telefonnummer dazuschreiben?
Laufende Nummerierung?

Wie soll überhaupt eine einwandfreie Identifizierung erfolgen?
Passkopie einschicken über eine sichere Verbindung?

Werden Rainer & Genossen auch die Klarnamenpflicht bei Wahlen verlangen?

Legt ihnen das Handwerk!
Ist die wehleidige Befindlichkeit eines Rainer überhaupt ein Kriterium bei dieser geplanten einschneidenden Attacke auf die Meinungsfreiheit?[/quote]

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 21.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://meinungsfreiheit.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Rainers "Meinungsfreiheit"

Beitrag von Sturmkacke am Do 5 Nov 2015 - 13:39

Die Altmaennerwehleidigkeit eines Rainer ist abstossend genug.
Warum erzaehlt er uns nichts von seiner Inkontinenz oder seinen Haemorrhoiden?

Beide Themen sind fuer alte Leute sicher interessant - und weitaus weniger ekelerregend als der dilettantische Angriff auf einen wichtigen Teil der freien Meinungsaeusserung: den Anonymen.

Mit dem Rainer wirds noch lustig.

lol! lol! lol!

Sturmkacke

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 05.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Rainers "Meinungsfreiheit"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten